Mai 2018



Der Monat Mai steht im Zeichen der Gesundheit am Arbeitsplatz. Wir haben für Sie Tipps gesammelt, wie Sie sich am Arbeitsplatz fit halten können.


Immer mehr Menschen sind in einem Bürojob tätig. Ein Arbeitsplatz, der ergonomische Anforderungen nicht erfüllt, eine schlechte Körperhaltung und das permanente Starren auf den Bildschirm: Die Arbeit vor dem Bildschirm kann an unserem Körper Spuren hinterlassen und negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Mit unseren Tipps bleiben Sie trotzdem fit.





Gönnen Sie sich ein paar Minuten Entspannung



Der Nacken zwickt, der Rücken macht sich bemerkbar und die Füsse hätten ebenfalls keinen Einwand gegen eine Fussreflexzonenmassage. Unsere Füsse sind ein kleines Wunderwerk und das Fundament unseres Körpers. Sie sind Schwerarbeiter, denn tragen uns den ganzen Tag umher. 28 Knochen, 19 Muskeln, 107 Sehnen und Bänder machen unser meist belastetes Körperteil funktionsfähig. Auch unsere Füsse verdienen ab und zu etwas Aufmerksamkeit. Schenken Sie Ihren Füssen diese Aufmerksamkeit mit einer wohltuenden Fussreflexzonenmassage. Sie können Ihre Füsse natürlich auch zu Hause auf dem Sofa selber kneten.

Gönnen Sie sich hin und wieder eine medizinische Massage und tun Sie sich damit etwas Gutes. Eine Massage muss nicht erst dann gebucht werden, wenn es im Rücken schon zwickt und der Nacken bereits verhärtet ist. Die Massage gilt übrigens seit Jahrhunderten in verschiedenen Kulturen als bewährte Behandlungsmethode. Verschiedene Handgriffe und Techniken lösen verkrampfte Muskeln und tragen zum Stressabbau bei. Massagen fördern zudem die Durchblutung, lindern Schmerzen und tragen zum Zellstoffwechsel im Gewebe bei. Eine Massage hat eine wohltuende Wirkung auf unseren Körper und die Psyche. Unabhängig davon, ob Sie lieber eine Teilkörper- oder eine Ganzkörpermassage, eine Rückenmassage, eine Sportmassage oder eine sanfte Lymphmassage wünschen – es gibt für jedes Bedürfnis das passende Angebot.



Sie wollen sich nicht die Zeit nehmen für eine ausgiebige Massage oder mögen keine Massagen? Wir haben noch mehr Tipps für Sie auf Lager:



  • - Machen Sie einen kurzen Spaziergang in der Pause
  • - Absolvieren Sie einige Dehnübungen am Arbeitsplatz
  • - Hören Sie Ihre Lieblingsmusik
  • - Absolvieren Sie einige Kraftübungen am Arbeitsplatz

  • Lösen Sie ein Binoxxo oder ein Sudoku

Noch mehr Spass macht dies, wenn Sie das Binoxxo mehrfach ausdrucken und gegen Ihre Arbeitskollegen antreten. Einfach Stoppuhr starten, Stift zur Hand nehmen, Binoxxo so schnell wie möglich lösen und sehen, wer die X und O schneller richtig verteilt.


  • Gönnen Sie sich eine kurze Pause und lachen Sie mit Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen

Bitten Sie Ihre Arbeitskollegen einige Witze vorzubereiten. Erzählen Sie sich diese gegenseitig in einer 5-Minuten-Pause . Wenn Sie Lachen, werden mehr als hundert Muskeln aktiv und Ihr Körper arbeitet auf Hochtouren. Weil Sie deutlich tiefer atmen als normalerweise, werden die Körperzellen mit mehr Sauerstoff versorgt und der Herz-Kreislauf angeregt. Zudem werden dank dem Lachen viele Stresshormone in Ihrem Körper abgebaut und schon sind Sie wieder guter Laune und dementsprechend entspannt und konzentriert bei der Arbeit!


  • Machen Sie Ihre Meetings im Stehen

Wer sagt, dass man immer sitzen muss? Kurze Meetings können Sie auch im Stehen oder Herumgehen absolvieren. Dies wirkt sich positiv auf Ihre Produktivität aus. Unterbrechen Sie den Sitzstreik und tun Sie sich, Ihrem Bewegungsapparat und Ihrer Lebensdauer etwas gutes!


  • Starren Sie 10 Minuten in die Weite und versuchen Sie, so viele Details wie möglich wahrzunehmen
  • Die Arbeit vor dem Bildschirm kann für unsere Augen extrem anstrengend sein und die Augen auf Dauer stark belasten. Gönnen Sie Ihren Augen hin und wieder eine Pause, lassen Sie den Blick aus dem Fenster schweifen und nutzen Sie die kurze Pause, um sich wieder zu fokussieren.

  • Schreiben Sie sich auf, was Ihnen an Ihrem Arbeitsplatz gefällt und versuchen Sie, dankbar dafür zu sein

In der Hektik des Alltags vergessen wir oft, uns vor Augen zu führen, was uns gut tut und was wir schätzen. Stattdessen halten wir uns mit vielen negativen Emotionen auf. Halten Sie inne und überlegen Sie sich, was Ihnen an Ihrem Arbeitsplatz gefällt.


  • Verzieren Sie Ihr Büro mit Bilder von tollen Momenten aus Ihrem Leben
  • Nehmen Sie einen Teil Ihrer Freizeit und Ihrer schönsten Erinnerungen ins Büro mit. Bringen Sie einige Fotos von tollen Reisen oder schönen Momenten mit Freunden und der Familie mit.


Im Juni gehen wir mit Ihnen gemeinsam «fit in den Feierabend» und laden Sie zu einer Schnupperlektion Piloxing ein. Besuchen Sie uns am 13. oder 27. Juni 2018 und schwitzen Sie mit uns. Alle Infos zur Veranstaltung gibt es unter http://www.fitindiezukunft.ch/veranstaltungen-im-jubilaumsjahr oder auf https://mobile.facebook.com/events/2186692838230264.